Sach­stand Park­si­tua­ti­on, Stra­ßen­zu­stand und Baum­schei­ben­si­che­rung im Bereich Neu­en­hof

Zur Sit­zung des BV 2 — Süd am 12.08.2020 fra­gen WiR nach:

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­meis­ter Mast-Weisz,
sehr geehr­ter Herr Bezirks­bür­ger­meis­ter Gro­te,

mit Anschrei­ben vom 07.07.2020 (Mit­tei­lungs­vor­la­ge DS 15/7498 im Coro­na­be­trieb) wur­de die Bezirks­ver­tre­tung über die ange­dach­ten Maß­nah­men im Bereich Neu­en­hof — äuße­rer Ring — infor­miert.

Von den im Inves­ti­ti­ons­haus­halt 2019/2020 hin­ter­leg­ten Mit­teln in Höhe von 165.000,- € wur­den bis­her etwa 40.000,- € ver­braucht.

Mit Blick auf die noch ver­blei­ben­den Rest­mit­tel bit­ten WiR daher

a) um Dar­stel­lung der von der Ver­wal­tung geplan­ten Maß­nah­men in der BV am 12.08.2020

b) um Bera­tung in der BV, ob die ver­scho­be­ne Orts­be­sich­ti­gung der BV-Mit­glie­der nach­ge­holt wird.

Begrün­dung:

Auf unse­re Anfra­ge in der Sit­zung der Bezirks­ver­tre­tung-Süd vom 12.02.2020 wur­de ein Vor­ort-Ter­min mit Ver­wal­tung und Poli­tik ver­ein­bart, der bis­her wegen Coro­na nicht zustan­de kam.

Daher bit­ten WiR die Ver­wal­tung um eine münd­li­che detail­lier­te Dar­stel­lung der in der Mit­tei­lungs­vor­la­ge DS 15/7498 ange­kün­dig­ten Maß­nah­men. Danach könn­te die Bezirks­ver­tre­tung Süd ent­schei­den, ob der beschlos­se­ne Vor­ort-Ter­min ent­fal­len kann.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

gez.
Wal­traud Boden­stedt
Spre­che­rin der Rats­grup­pe