Auf­ho­len nach Coro­na (schu­li­scher Teil)

Für den Schul­aus­schuss am 11. Mai 2022 bit­ten W.i.R. um münd­li­che Dar­stel­lung und Beant­wor­tung fol­gen­der Frage:

  • Ist in allen Schul­for­men die Kom­pen­sa­ti­on von Benach­tei­li­gun­gen und Lern­rück­stän­den durch die Coro­na­pan­de­mie sichergestellt?
  • Zur Schul­aus­schuss­sit­zung am 11.05.2022 bit­ten wir mit Hil­fe der Schul­form­ver­tre­ter um einen Über­blick, wie die Ziel­rich­tung des Bun­des­pro­gram­mes jeweils in den ver­schie­de­nen Schul­for­men umge­setzt wurde

Begrün­dung:
Im Rah­men des Bun­des­pro­gram­mes „Auf­ho­len nach Coro­na“, das im Juli 2021 den Schu­len und den Kom­mu­nen mit den Aus­rich­tungs­zie­len bekannt gege­ben wur­de, gehen wir davon aus, dass auch inzwi­schen Kurs­ein­rich­tun­gen in den ver­schie­de­nen Schul­for­men  zur Unter­stüt­zung laufen.
Gera­de weil im schu­li­schen Teil der För­der­maß­nah­me die Ein­blick­mög­lich­keit der Kom­mu­ne sehr begrenzt ist, bit­ten wir die Schul­form­ver­tre­ter  im Aus­schuss um einen Über­blick der in ihren Schu­len auf­ge­leg­ten Kurse.