Ver­schie­bung Umbau­maß­nah­me Kreu­zung Eisern­stein

Zur Sit­zung des Rates am 12.12.2019 bit­ten W.i.R. um Beant­wor­tung fol­gen­der Fra­gen:

• Erfolg­te die zeit­li­che Ver­schie­bung Umbau Kreu­zung Eisern­stein auf spä­te­re Jah­re ohne Ein­be­zie­hung des Rates?

• Wenn ja, ist das laut Geschäfts­ord­nung rechts­kon­form?

Begrün­dung
Wie WiR aus der Nie­der­schrift der Sit­zung der BV 4 — Lüttring­hau­sen vom 09.10.2019 ent­neh­men kön­nen, wur­de laut Aus­sa­ge von Herrn Hein­ze die im Haus­halt 2020 fest­ge­schrie­be­ne Umbau­maß­nah­me „Umbau Kreu­zung Eisern­stein“ auf spä­te­re Jah­re ter­mi­niert.
WiR sind der Mei­nung, dass solch eine Ver­schie­bung im Inves­ti­ti­ons­plan nur mit Zustim­mung des Rates erfol­gen kann. Vor allem da die­se Maß­nah­me auch mit dem Haus­halts­be­gleit­an­trag zum Dop­pel­haus­halt 2019/2020 vom Rat beschlos­sen wur­de.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

gez.
Wal­traud Boden­stedt
Spre­che­rin der Rats­grup­pe