Sport­stät­ten­nut­zung für Schu­len, Ver­ei­ne und Grup­pen aus geschlos­se­nen Sport­stät­ten

Im Sport­aus­schuss vom 15.12.2020 baten W.i.R. um Dar­stel­lung wann und wo die Schul- und Sport­grup­pen, wel­che bis­her in der Hal­le West, in der Hal­le Neu­en­kamp und den wei­te­ren 12 coro­nabe­dingt geschlos­se­nen Sport­hal­len trai­nier­ten, eine Trai­nings­mög­lich­keit ein­ge­räumt bekom­men, sobald das Trai­ning coro­nabe­dingt für Ver­ei­ne wie­der ermög­licht wird bzw. wohin die Schul­sport­grup­pen bereits jetzt schon aus­wei­chen.


Begrün­dung:

Die Hal­len Neu­en­kamp und West ste­hen für meh­re­re Mona­te den Sport­lern und Schu­len nicht zur Ver­fü­gung. Das Sta­di­on Reins­ha­gen wird umge­baut. 12 wei­te­re Sport­hal­len ste­hen wegen nicht aus­rei­chen­der Belüf­tungs­mög­lich­kei­ten dem Schul- und Ver­eins­sport nicht zur Ver­fü­gung. Daher ent­fal­len meh­re­re Sport­stät­ten in Rem­scheid gleich­zei­tig für das Sport­trei­ben.

Laut Pres­se­be­rich­ten wird die Ver­wal­tung den betrof­fe­nen Schu­len und Ver­ei­nen eine Aus­weich­mög­lich­keit ein­räu­men.

W.i.R. ste­hen die­sem Ver­spre­chen kri­tisch gegen­über. In Rem­scheid feh­len schon heu­te für den Schul- und Ver­eins­sport­be­darf ein bis zwei gro­ße Sport­hal­len.

Daher möch­ten W.i.R. ger­ne wis­sen, wel­che Stra­te­gie die Ver­wal­tung den Schu­len und Ver­ei­nen vor­le­gen kann.

Denn wir hof­fen alle, dass der Ver­eins­sport ab März 2021 wie­der mög­lich sein wird. Spä­tes­tens ab die­sem Zeit­punkt muss eine Rege­lung für alle Rem­schei­der Sport­ler gefun­den sein.

Ant­wort der Ver­wal­tung:Schu­len, die in der Hal­le West ansäs­sig sind, wer­den nahe­le­gend ander­wei­tig unter­ge­bracht, Sport­ver­ei­ne wer­de im Janu­ar mit der Ver­wal­tung zusam­men­sit­zen.

PM des rga vom 19.12.2020:
Sta­di­on Reins­ha­gen liegt im Zeit­plan
Der Umbau für das Sta­di­on Reins­ha­gen liegt im Zeit­plan. Dies ver­kün­de­te Sport­amts­lei­ter Mar­tin Stern­kopf im Sport­aus­schuss. Ein­schrän­kun­gen durch das Impf­zen­trum neben­an in der Sport­hal­le West wer­de es für das Bau­pro­jekt nicht geben. „Im Okto­ber haben die Vor­ar­bei­ten begon­nen, wir erwar­ten nun den Kampf­mit­tel­räum­dienst, um den Boden zu über­prü­fen.“ Sowohl für die neue Bewäs­se­rungs­an­la­ge, die der Sta­di­on­ra­sen erhält, als auch für die Umwand­lung des unter­halb gele­ge­nen Ten­nen­plat­zes in Kunst­ra­sen sieht Stern­kopf kei­ne Ver­zö­ge­run­gen. Er ver­si­cher­te auch, dass man durch die ander­wei­ti­ge Nut­zung der Hal­le West zur Coro­na-Bekämp­fung zügig Ersatz für den Schul­sport gefun­den habe. „Für alle betrof­fe­nen Schu­len gibt es Lösun­gen, die kur­ze Wege beinhal­ten, mit denen auch alle Schu­len ein­ver­stan­den sind.“ Mit den Ver­ei­nen, die vor­über­ge­hend für das Impf­zen­trum wei­chen müs­sen, allen vor­an der Reins­ha­ge­ner TB, wer­de man sich im Janu­ar zusam­men­set­zen, um Alter­na­ti­ven anbie­ten zu kön­nen, wenn der Sport­be­trieb in Hal­len wie­der anläuft. -AWe-

W.i.R: Am 10.03.2021 gab es nun Gesprä­che mit den betrof­fe­nen Ver­ei­nen aus der Hal­le West, wo für alle Abtei­lun­gen eine Lösung gefun­den wer­den konn­te. Auch wenn die alter­na­ti­ven Hal­len­räu­me alle klei­ner und meist mit weni­ger Aus­stat­tung sind, gibt es zumin­dest Alter­na­ti­ven für die Zeit der Schlie­ßung der Hal­le West.