Schie­nen­an­bin­dung in die Metro­po­le

W.i.R. fra­gen nach einem aktu­el­len Sach­stands­be­richt und bit­ten um Beant­wor­tung fol­gen­der Fra­gen:

  1. Gibt es von Sei­ten der Ver­wal­tung ein Inter­es­se, eine Bahn­ver­bin­dung nach Opla­den oder Lever­ku­sen mit Anbin­dung nach Köln auf den Weg zu brin­gen?
  2. Wur­de von Sei­ten der Stadt geprüft, inwie­weit För­der­töp­fe für einen Neu­bau bzw. Aus­bau der Schie­nen­we­ge und Ver­bin­dun­gen in die Metro­po­len Köln und Düs­sel­dorf sowie ins Ruhr­ge­biet ver­wen­det wer­den könn­ten?
  3. Wur­de von Sei­ten der Stadt Über­le­gun­gen über eine Auf­stel­lung von einer Kos­ten-Nut­zen-Ana­ly­se für eine her­kömm­li­che Eisen­bahn­ver­bin­dung nach Opla­den und/oder einer Stadt­um­land­bahn nach Lever­ku­sen-Schle­busch ange­stellt?
  4. Gab es zu die­sem The­ma Gesprä­che mit den Nach­bar­städ­ten, wie z.B. mit Wer­mels­kir­chen, oder sind sol­che geplant?
  5. Wie ist der aktu­el­le Pla­nungstand für die Stär­kung der Schie­ne in Rem­scheid?

 Begrün­dung:

In Zei­ten des Kli­ma­wan­dels und einer ver­än­der­ten Mobi­li­tät ist es not­wen­dig, nicht nur inner­städ­tisch ein attrak­ti­ves ÖPNV-Ange­bot, son­dern auch attrak­ti­ve Anbin­dun­gen an die gro­ßen Zen­tren zu haben. Die Ana­ly­sen des Regie­rungs­be­zir­kes zei­gen auch, dass Bahn­an­bin­dun­gen ein wesent­li­ches Kri­te­ri­um für die Wohn­ort­at­trak­ti­vi­tät dar­stel­len.

Schnell­bus­se kön­nen nur eine vor­über­ge­hen­de Lösung sein, da sie die Stra­ßen­aus­nut­zung nur bedingt redu­zie­ren. Daher muss neben den Schie­nen­stre­cken der Deut­schen Bahn auch über neue Schie­nen­ver­bin­dun­gen nach­ge­dacht wer­den. Ein Bei­spiel dafür wäre die Stadt-Umland-Bahn Nürnberg–Erlangen–Herzogenaurach.
Da aus topo­gra­phi­schen Grün­den in unse­rer Regi­on nur beschränkt neue Schie­nen­we­ge umsetz­bar sind, müss­te auch über Mög­lich­kei­ten einer Hoch­bahn, z.B. über bestehen­den Fahr­rad­tras­sen, bei der Umset­zung einer Stadt­um­land­bahn nach­ge­dacht wer­den.

Die W.i.R. wür­de des­halb ger­ne erfah­ren, ob es von Sei­ten der Stadt Rem­scheid Über­le­gun­gen zu sol­chen Zukunfts­pro­jek­ten gibt und wenn ja, wie die­se aus­se­hen.