Spenden statt Weihnachtspost

Spenden statt Weihnachtspost Dezember 2014

Weihnachten 2014

Traditionell gibt es keine Weihnachtpost von uns und das ist inzwischen im 11. Jahr eine Selbstverständlichkeit geworden. Diesmal erhält der Tierschutzverein für Remscheid und Radevormwald e.V. unsere Spende als Anerkennung für seine vorbildliche Arbeit.

Der Tierschutzverein setzt sich seit 1886 zum Schutz der Tiere in Remscheid, Radevormwald und Umgebung ein. Die Hauptaufgabe des Vereins, ist die Unterhaltung des Tierheims an der Schwelmer Straße in Remscheid-Lennep. Außerdem werden verschiedene Projekte erhalten, um den besten Freunden des Menschen ein artgerechtes, tierisches Leben zu ermöglichen.

Gerne helfen wir dabei und im Interesse des engagierten Vereins und der unterstützten Initiativen würden W.i.R. uns über eine Veröffentlichung freuen und bitten sie ausdrücklich, diese Initiative auch redaktionell zu begleiten.

 Weihnachten 2013

Traditionell gibt es keine Weihnachtpost von uns und das ist inzwischen im 10. Jahr eine Selbstverständlichkeit geworden. Diesmal erhält der Fördervereins Lions Club Remscheid Wilhelm Conrad Röntgen e.V.  unsere Spende als Anerkennung für seine vorbildliche Arbeit.

Der Lions Club Remscheid Wilhelm Conrad Röntgen e.V. engagiert sich ehrenamtlich und sozial. Der Club setzt sich für Menschen in Not ein und konzentriert sich bei seinem Engagement auf den heimischen Raum.

Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Kalender werden jeweils zur Hälfte die „NOTBREMSE: Hilfe für Kinder in Remscheid“ und die "Ärztliche Kinderschutzambulanz Bergisch Land e.V." unterstützt.

Gerne helfen wir dabei und Im Interesse des engagierten Vereins und der unterstützten Initiativen würden W.i.R. uns über eine Veröffentlichung freuen und bitten sie ausdrücklich, diese Initiative auch redaktionell zu begleiten.

Weihnachten 2012

Traditionell gibt es keine Weihnachtpost von uns und das ist inzwischen im 9. Jahr eine Selbstverständlichkeit für uns geworden. Diesmal erhält der Bürgerverein Rosenhügel e.V. unsere Spende als Anerkennung für seine vorbildliche Arbeit im Stadtteil.

Im Dezember 2002 wurde der Stadtteil Rosenhügel auf Grundlage eines Integrierten Handlungskonzeptes in das Programm Soziale Stadt NRW aufgenommen.
Im Rahmen dieses Programms wurde im Dezember 2004 das Stadtteilbüro Rosenhügel als zentraler Treffpunkt im Stadtteil eröffnet, und es leistet seitdem für die Menschen im Stadtteil auf unterschiedliche Art und Weise erfolgreiche Arbeit, die über den Stadtteil hinaus positiv wahrgenommen wird.
Das Jahr 2013 ist für den Verein entscheidend. Die städtischen Zuschüsse sind ausgelaufen. Das Überleben steht auf dem Spiel. Mit unserer Spende wollen W.i.R. einen kleinen Beitrag leisten und können somit 7 Tage den Betrieb des Bürgervereins garantieren.
 
Auch Sie können spenden:       Bürgerverein  Rosenhügel e.V.
                                              Konto-Nummer: 70664
                                              Bankleitzahl: 340 500 00
                                              Stadtsparkasse Remscheid

 

Weihnachten 2011

Dieses Jahr möchten W.i.R. uns besonders bedanken für den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer des DLRG an der Wuppertalsperre. Hier profitieren vorrangig die jugendlichen Nutzer der Wassersport- und Freizeitanlage Käwinklerbrücke davon, dass die Fachleute des DLRG immer mit wachem Auge in Bereitschaft sind und dank ihrer guten Ausbildung, bei Bedarf schnell, mit helfender Hand eingreifen können. Wir halten diese Hilfsbereitschaft für unterstützenswert.

Weihnachten 2010

Dieses Jahr möchten W.i.R den jungen Verein der Lenneper Büchereifreunde unterstützen, da W.i.R. die Idee, Buchpaten für Kinder- und Jugendbücher zu gewinnen sehr gut finden. Dieses vorbildliche Projekt verdient nicht nur tatkräftige sondern auch finanzielle Unterstützung. W.i.R. bedanken uns ausdrücklich bei den Büchereifreunden e.V. für ihr Engagement.

Wenn Sie auch helfen wollen: hier mehr

 

Weihnachten 2009

Mittlerweile ist es eine kleine Tradition geworden. Die Wählergemeinschaft in Remscheid verzichtet auf den Versand von Weihnachtspost und unterstützt stattdessen eine Einrichtung oder Initiative der Kinder- und Jugendförderung. Dieses Jahr möchten wir das vorbildliche Projekt der GGS Dörpfeld"Kinderkochbuchträume" unterstützen. Kinderkochbuchträume gewann bei einem Wettbewerb um ein internationales und gesundes Kinderkochbuch den 3. Preis der AOK Rheinland. Die Initiatoren möchten das Buch weiter verbreiten, um auch andere Kinder für gesundes Essen zu interessieren, zu motivieren und ihnen so neue Erfahrungen zu ermöglichen.

 
Weihnachten 2008

Auch dieses Jahr warteten unsere Freunde und Bekannten auf einen Weihnachtsgruss der Wähler- gemeinschaft vergeblich. Die so eingesparten Gelder gingen als Spende an mama mia.

 

Weihnachten 2007

 Alle Jahre wieder ... versenden wir keine Weihnachtspost, sondern spenden die eingesparten Gelder einem guten Zweck. 2004 ging die Spende an den Verein "Teddies helfen Kindern in Not", 2005 an die Ev. Jugendhilfe Bergisch Land gGmbH, 2006 gab es Karten für die Eislaufbahn für Remscheider Jugendliche und 2007 haben wir die Spende dem Projekt "Wortschatz" der Wirtschaftsjunioren Remscheid zu Gute kommen lassen. Das Projekt setzt sich für die Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund ein. Spendenkonto 111 427 BLZ 340 500 00 bei der Stadtsparkasse Remscheid, Stichwort "Wortschatz". Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

 

Weihnachten 2006

Es ist inzwischen schon zu einer Tradition geworden. Schon im vierten Jahr versenden W.i.R. keine Weihnachtspost. Das eingesparte Geld verwenden W.i.R. sinnvoller. Erinnern Sie sich noch? Der RGA schrieb: Sechsklässler untersuchten Spielplätze und fanden viele Mängel. Die Mädchen und Jungen des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums engagierten sich und untersuchten Remscheider Kinderspielplätze. Aber auch das Klasse: Das Rollhockey D-Jugendteam 2006 aus Remscheid wurde NRW-Meister 2006 und Deutscher Vizemeister 2006. Dieses Engagement und die sportlichen Leistungen möchten wir beispielhaft anerkennen. Für den 02. Januar 2007 ab 14:00 Uhr haben W.i.R. die Schulklasse und das Rollhockey-Team auf die Remscheider Eisbahn eingeladen, um beim Schlittschuhlaufen und einer Tasse Kakao einfach ein bisschen Spaß zu haben. Außerdem möchten W.i.R. den Kindern, die auf die Unterstützung der Remscheider Tafel angewiesen sind, eine kleine Freude bereiten. Aus diesem Grund haben W.i.R. den Organisatoren der Tafel 40 Freikarten für die Remscheider Eisbahn übergeben. Dies soll ein kleiner Beitrag sein Kinder in Ausnahmesituationen zu unterstützen.

 

Weihnachten 2005
Mittlerweile ist es fast schon eine kleine Tradition geworden. Die Wählergemeinschaft in Remscheid verzichtet darauf Weihnachtspost zu versenden und unterstützt statt dessen eine Einrichtung im Kinder- und Jugendbereich.

Dieses Jahr laden W.i.R. eine Gruppe von ca. 50 Kindern der Ev. Jugendhilfe Bergisch Land gGmbH (Waldhof) am 03.01.2006 ab 14:00 Uhr auf die Remscheider Eislaufbahn ein und hoffen, dass die Kinder eine schöne, abwechslungsreiche Zeit dort verbringen werden. W.i.R. meinen, dass Einsatz, gerade für Menschen in Ausnahmesituationen, breite Unterstützung erfahren sollte. W.i.R. möchten mit unserer Aktion einen kleinen Beitrag leisten.

 

Weihnachten 2004

Teddys statt Weihnachtspost

W.i.R. spenden den Etat für die sonst üblichen Weihnachtsgrüße lieber dem Verein "Teddys helfen Kindern in Not". W.i.R. bitten alle, die dieses Jahr auf die Weihnachtspost warten, um Verständnis für unsere Entscheidung.





Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.