zeitweise Schließung des Fußgängertunnels am Friedrich-Ebert-Platz prüfen

zeitweise Schließung des Fußgängertunnels am Friedrich-Ebert-Platz prüfen 30.01.2018

Antrag zur Sitzung der BV 1 – Alt Remscheid am 13.02.2018

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Frau Eller,

die Ratsgruppe der W.i.R. beantragt, die Verwaltung möge prüfen, ob der das Ämterhaus mit dem Friedrich-Ebert-Platz verbindende Tunnel im Rahmen der Umgestaltung des Friedrich-Ebert-Platzes durch bauliche Veränderungen zweitweise (nachts) geschlossen werden kann.

Dabei soll dargestellt werden

• wie hoch der finanzielle Aufwand der Veränderung ist und

• ob die entstehende Schlüsselgewalt samt Pflegeverantwortung auf das
Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium übertragen werden kann.

Begründung:

WiR haben im Rahmen der Diskussion um den Friedrich-Ebert-Platz deutlich die Sorgen um die Gestaltung des Schulweges der Schülerinnen und Schüler des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums zur Kenntnis genommen.
Auch wenn WiR auf jeden Fall einen beampelten Überweg zwischen Friedrich-Ebert-Platz und Ämterhaus befürworten, würden WiR gerne prüfen lassen, ob für die Schülerinnen und Schüler des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium der Tunnel zusätzlich offengehalten werden kann.

Diese Möglichkeit beinhaltet nach unserer Ansicht eine Begrenzung der Tunnelöffnung während der Schulzeit und das eigene Engagement des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums.
Darin sehen WiR einen möglichen geeigneten Kompromiss.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Alexander Ernst
Mitglied der BV 1 – Alt RS
gez.
Waltraud Bodenstedt
Sprecherin der Ratsgruppe