Kurzbericht aus dem Kulturausschuss

Kurzbericht aus dem Kulturausschuss 17.10.2017

Die Mitglieder haben die Räume der neuen Musik- und Kunstschule besichtigt. Die Fertigstellung schreitet voran. Die Räume sind fertig tapeziert, Türen gestrichen, Fußboden verlegt, Lampen installiert. An den Wänden hängen Bilder bzw. sind es Dekowände, die abgenommen werden können und auch für den Klang beim Musikunterricht nicht störend sind. Die Räume sind multifunktionell, d. h. für verschiedene Musikunterrichte geeignet. Der verlegte sehr schöne Boden ist lärmdämpfend. Alles in allem eine gelungene Arbeit.

Auf unsere mündliche Anfrage zu Aktivitäten des Stadtmarketing, ob sie in Lennep und Lüttringhausen auch ehrenamtlich tätige Vereine in irgendeiner Form unterstützen, bekamen WiR von Herrn Humpert die Antwort: "Wenn Sie die Vorlage gelesen hätten, hätten Sie gesehen, dass da alles drin steht!"
Wenn das stimmt, können WiR nur erkennen, dass das Stadtmarketing das Trassenfest der IG Bergisch Born unterstützt hat. Das finden WiR sehr wenig, wenn man bedenkt, wie viele Veranstaltungen durch ehrenamtliche Vereine in Lennep und Lüttringhausen stattfinden. Dies trifft unserer Meinung nach aber auch auf alle Veranstaltungen von ehrenamtlichen Vereinen im gesamten Stadtgebiet zu.

Frau Grüdl-Jakobs gibt Mitteilung zu der Durchführung von Integrationskursen.
Am 29.09.2014 fand der erste Integrationskurs mit 13 Belegungen statt, daraus wurden dann 17 Belegungen.
In 2015 fanden 401 Belegungen (28 Kursmodule), in 2016 621 Belegungen (45 Kursmodule) und in 2017 927 Belegungen (50 Kursmodule) statt.
Die Kurse finden immer von Januar - 31.08. statt.
Zu rund 90 % wird die DTZ überwiegend abgeschlossen und bestanden, weit mehr als 90 % schließen mit Stufe A1 ab.
Um den Platzbedarf zu decken, wird seit 16.10.17 das Schulgebäude Hölterfeld genutzt. Außerdem sollen andere Klassen ebenfalls dorthin verlagert werden.
Ab dem 01.12.17 findet ein Integrationskurs mit Kinderbetreuung (Wickelmöglichkeit, Spielsachen, Steckdosensicherung) in der Alleestr. 64 bei der BAF im Schulungsraum statt.

Herr Humpert geht ausführlich auf das Thema Kulturkooperative "Bergischer Kulturraum" ein.
Von November 2017 bis Frühjahr 2018 sollen 3 Workshops durchgeführt werden, u.a. Bühne, Musik und Museen.
Die ganztägigen Workshops sollen jeweils durch 2 Vertreter des Kulturausschusses begleitet werden, welche anschließend im Kulturausschuss berichten.

gez.
Ursula Hecker
Mitglied im Kulturausschuss


Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.