Blauer Mond/Mannesmannturm

Blauer Mond/Mannesmannturm 07.09.2015

Schreiben von Hans Gerd Göbert

an Viola Jurić
Pressereferentin
Stadt Remscheid

Sehr geehrte Frau Juric,

am 27.07., ließen Sie der Öffentlichkeit und der Politik eine Information über den aktuellen Stand beim Mannesmannturm zukommen. Darin erwähnten Sie, dass der seinerzeit verwendete Thomasstahl laut Gutachten Probleme bei der Wiedererrichtung des Turmes mit dem blauen Mond an der Spitze aufwerfen würde. Deshalb sei eine weitere Untersuchung in einem so genannten "Kerbschlagbiege-versuchsverfahren" auf den Weg gebracht worden. Die Untere Denkmalbehörde ging laut RGA davon aus, dass die Ergebnisse dieser Untersuchung bis spätestens Ende August vorliegen würden. Heute schreiben wir jedoch bereits den 07. September.

Ich würde mich als von Kindheit an mit dem Park und dem Turm sehr verbundener Bliedinghauser natürlich über ein Auferstehen des blauen Mondes freuen. Aber ist das noch realistisch? Warum sollte das Spezialverfahren mit dem gleichen Thomasstahl zu positiveren Ergebnissen kommen wie das erste Gutachten? Oder soll die spätere Verantwortung dann der Eigentümer alleine tragen? Zu dem Thema Denkmal vollgestopft mit Antennenanlagen habe ich öffentlich genug gesagt. So leid es mir tut, ich sehe keine Zukunft mehr für den blauen Mond. Es sei denn, in der Duisburger Gesellschaft säßen Zauberer, die sich darüber hinaus auch über die Folgen ihrer Aussage in Klaren wären. Terminlich zaubern können sie dort nämlich offenbar nicht. Um das noch einmal festzuhalten. Die ersten Prognosen für das Wiederaufsetzen der Turmspitze gingen nach dem ersten April von 3-5 Wochen aus. Nun sind bereits fünf Monate daraus geworden und der Zustand des am Boden liegenden blauen Mondes ist seit dieser Zeit alles andere als besser geworden und die Gutachten wurden meines Wissens nicht von der Stadt oder gar vom Mannesmann-Geschichtsverein mit Herrn Prof. Horst Wessel in Auftrag gegeben, sondern vom Eigentümer, der geringes Interesse an der Wiedererrichtung des Pseudodenkmals haben dürfte.

Ich bitte um Eingangsbestätigung.

mit freundlichem Gruß

gez.
Hans Gerd Göbert, Doddestrasse 56, 42859 Remscheid
Mitglied im Seniorenbeirat und der W.i.R.






Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.