Archiv - 2015 - Presseartikel

Bündnis soll Kommunen stärken

Bündnis soll Kommunen stärken
RGA - Remscheider General-Anzeiger vom 23.12.2015

Die Fraktionen und Gruppen von CDU, SPD, den Grünen, den Linken, der FDP und von W.i.R möchten für die nächste Ratssitzung eine schriftliche Erklärung auf die Tagesordnung setzen. Unter dem Titel „Für die Würde der Städte“ möchte das Aktionsbündnis sich für eine öffentliche Debatte zur finanziellen Ungleichheit der Kommunen einsetzen.

Bergische Symphoniker wollen junge Zuhörer erreichen

Bergische Symphoniker wollen junge Zuhörer erreichen
RGA - Remscheider General-Anzeiger vom 22.12.2015

Die Bergischen Symphoniker wollen neue Zielgruppen erschließen, um ihre Einnahmen zu verbessern. Darauf verständigte sich der Aufsichtsrat des Orchesters mit Chefdirigent Peter Kuhn. Wie berichtet, war dessen Vertrag jüngst verlängert worden. Zuvor hatte es Kritik gegeben, Kuhn sei nicht offen für Neues, um ein jüngeres Publikum anzusprechen. Jetzt fragte die WiR nach dem Stand des Sanierungsplans. OB Burkhard Mast-Weisz zeigt sich optimistisch: „Derzeit haben wir eine positive wirtschaftliche Entwicklung des Orchesters.“

Stadt: 29 Abschiebungen in 2015

Stadt: 29 Abschiebungen in 2015
BM - Bergische Morgenpost vom 19.12.2015

351 der insgesamt 1350 Flüchtlinge in Remscheid sind „ausreisepflichtig“. Weiterlesen »

Rat stimmt für DOC

Rat stimmt für DOC
BM - Bergische Morgenpost vom 19.12.2015

Mit großer Mehrheit hat sich der Rat gestern für eine Änderung des Flächennutzplans ausgesprochen, die Voraussetzung für den Bau eines Designer Outlet-Centers in Lennep ist. 44 Ratsmitglieder und der OB stimmten für, sechs Politiker (Linke, W.i.R. und ein Mitglied Pro Deutschland) stimmten dagegen. Es war der vorletzte politische Schritt, bevor im Frühjahr 2016 der Bebauungsplan und der städtebauliche Vertrag im Rat beschlossen werden. Damit werden dann die entscheidenden Details des Millionenprojekts endgültig festgezurrt.
CDU-Fraktionschef Jens Nettekoven betonte die Chancen für mehr Arbeitsplätze und mehr Tourismus, die das DOC aus Sicht seiner Partei für Lennep und Remscheid bedeutet. Nettekoven sagte: „Remscheid und Lennep können nicht im jetzigen Zustand konserviert oder eingefroren werden. Unsere Stadt verändert sich, weil sie lebendig ist und weil nicht nur ein großer Investor daran glaubt, dass diese Stadt dieses Projekt stemmen wird.“ Weiterlesen »

DOC: Rat schafft Planungsrecht

DOC: Rat schafft Planungsrecht
RGA - Remscheider General-Anzeiger vom 19.12.2015

MIT 45 JA- ZU 6 NEIN-STIMMEN BRINGEN DIE POLITIKER DAS DESIGNER OUTLET CENTER AUF DEN WEG. Weiterlesen »

Rat bringt heute das DOC auf den Weg

Rat bringt heute das DOC auf den Weg
RGA - Remscheider General-Anzeiger vom 18.12.2015

Es ist die letzte Ratssitzung des Jahres, vorweihnachtlicher Friede dürfte die Damen und Herren Ratsmitglieder dennoch nicht umwehen, wenn sie sich am heutigen Freitag ab 16.15 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses versammeln.
Dafür sorgt das DOC, natürlich. Nach dem Hauptausschuss am gestrigen Abend entscheidet heute der Rat abschließend über die planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Designer Outlet Center. Konkret: Der Flächennutzungsplan – er schreibt fest, was wo in der Stadt gebaut werden darf – muss das Röntgenstadion, den Kirmesplatz und den Jahnplatz als Fläche für großflächigen Einzelhandel ausweisen. Erst dann ist dort das geplante Einkaufsdorf möglich, denn noch gilt der Bereich als Grünfläche.

Nur für die Oktoberfestfreunde gibt es einen Vorschlag Weiterlesen »

DOC-Pläne passieren zwei weitere Ausschüsse

DOC-Pläne passieren zwei weitere Ausschüsse
BM - Bergische Morgenpost vom 18.12.2015

Die für den Bau eines DOC in Lennep nötige Änderung des Flächennutzungsplanes hat in zwei weiteren Fachausschüssen des Rates eine klare Mehrheit bekommen. Im Umweltausschuss stimmten am Mittwochabend Vertreter von Linken, Grünen und Wählergemeinschaft dagegen. Im Ausschuss für Stadtentwicklung waren es dann die Vertreter von Linke und Wählergemeinschaft, die dagegen votierten. SPD, CDU und FDP sind dafür. Ulrich Stein von der W.i.R. machte dabei klar, dass es seiner Partei nicht um eine grundsätzliche Ablehnung des Projekts gehe. Der W.i.R. aber fehlen bislang verlässliche Aussagen der Stadt zum Zeitplan für den Bau der Ersatzstätten für das Röntgen-Stadion und zu den Ersatzflächen für die Vereine, die bislang den Kirmesplatz nutzen. Man habe das dem Bürger versprochen. Bernd Quinting (CDU) sagte, dass seine Fraktion die Planungen wegen dieser Punkte nicht aufhalten wolle. Heute stimmt abschließend der Rat über die DOC-Pläne ab. Die Sitzung beginnt um 16.15 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.

DOC: Die WiR mahnt eine Zusage an

DOC: Die WiR mahnt eine Zusage an
RGA - Remscheider General-Anzeiger vom 17.12.2015

Noch hat die Verwaltung keine Lösung für die Brauchtumsvereine im Stadtteil Lennep. Daran erinnerte Ulrich Stein (Wählergemeinschaft WiR) die Politiker gestern im Ausschuss für Stadtentwicklung und warnte die Kollegen vor dem Brechen eines Wahlversprechens: Vor einer Ersatzlösung zum Beispiel für das Oktoberfest und den Karneval sollte es keine Satzungsbeschlüsse zum Designer Outlet Center geben.
Dennoch passierten die Pläne für das DOC das Gremium mit nur zwei Gegenstimmen. Neben dem zu erwartenden Nein der Linkspartei stimmte auch WiR-Mann Stein dagegen. Drei Gegenstimmen gab es im kurz zuvor tagenden Umweltausschuss. Dort votierte mit den Linken und der WiR auch die Grüne Susanne Fiedler dagegen.
Für den heute tagenden Hauptausschuss und dem Stadtrat, der morgenabschließend über das DOC-Planungsrecht entscheidet, dürften die Mehrheiten jedoch stehen. Auch die Grünen wollen dort für das Center stimmen.

Ratsgruppe fragt nach Symphonikern

Ratsgruppe fragt nach Symphonikern
RGA - Remscheider General-Anzeiger vom 16.12.2015

DIE WIR WILL WISSEN, WIE DAS SPARKONZEPT ZUM ORCHESTER AUSSIEHT.

Die Wählergemeinschaft in Remscheid (WiR) bringt die Zukunft der Bergischen Symphoniker auf die Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates am Freitag, 18. Dezember.
Nachdem der Aufsichtsrat der Orchester GmbH den Vertrag mit Chefdirigent Peter Kuhn Anfang Dezember bis zum Ende der Spielzeit 2018/2019 verlängert hat, will die Ratsgruppe wissen, wie der Stand der Dinge beim Sanierungskonzept der Symphoniker ist.
Bereits zur Sitzung des Rates am 24. September hatte die WiR einen Antrag gestellt, nach dem eine eventuelle Vertragsverlängerung des Generalmusikdirektors Kuhn in das Sparkonzept eingebunden werden sollte. Auf Bitte von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz wurde der Antrag damals zurückgezogen.
„Im Gegenzug wurde uns und dem Rat ein Bericht des OB vor weiteren Personalentscheidungen zugesagt, was offensichtlich nicht erfolgt ist“, schreibt die WiR in ihrer aktuellen Anfrage. Weiterlesen »

DOC-Kritiker: Luftbilder manipuliert

DOC-Kritiker: Luftbilder manipuliert
BM - Bergische Morgenpost vom 11.12.2015

BV Lennep stimmt für Fortgang des Verfahrens / Unmut über Fotomontagen / Stadtplaner: „Künstlerische Bilder“ Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.