Archiv - 2006 - Offener Brief

Gewerbegebiet Blume - das "Ob" ist entschieden, das "Wie" ist noch offen!

Gewerbegebiet Blume - das "Ob" ist entschieden, das "Wie" ist noch offen! 27.01.2006

Offener Brief der W.i.R. an

an den Vorsitzenden des Heimatbundes

Liebe Mitglieder des Heimatbundes Lüttringhausen,
sehr geehrter Herr Maar,

jahrelang haben wir Sie als hartnäckige, realistische Kämpfer gegen das Gewerbegebiet Blume kennen gelernt. Immer wieder, insbesondere vor der Kommunalwahl 2004 ist es Ihnen gelungen die großen Parteien vor sich herzutreiben. Vollmundig verkündeten und verkünden Sie, Herr Maar, jedem, unabhängig ob der Zuhörer es hören will oder nicht, dass Sie - respektive "Ihr" Heimatbund - der Oberbürgermeisterin zum Wahlsieg verholfen haben. Heute möchten W.i.R. den Heimatbund und Sie, Herr Maar, um Hilfe bitten. Bitte unterstützen sie uns bei der Umsetzung einer Gestaltungssatzung für das Gewerbegebiet Blume im Interesse der Lüttringhauser Bevölkerung und für den wirtschaftlichen Bestand bzw. Fortschritt Remscheids.

Seit einigen Wochen müssen wir feststellen, dass sich in der politischen Landschaft Remscheids ein Wandel vollzieht. Da meldet Radio RSG im Dezember: Weiterlesen »

Rauchmelder - retten Leben

Rauchmelder - retten Leben 05.01.2006

Offener Brief der W.i.R. an

an die Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft

Sehr geehrter Herr Behrend,

auf das Heftigste wird zur Zeit in Nordrhein-Westfalen darüber diskutiert, ob der Einbau von Rauchmeldern in privat genutzten Gebäuden gesetzlich vorzuschreiben ist.

Unstrittig ist, dass die Installation von Rauchmeldern sinnvoll ist und Menschenleben retten kann.

Aus der Presse war zu entnehmen, dass zahlreiche Wohnungsbauunternehmen in NRW auf freiwilliger Basis, zum Schutz ihrer Mieter, schon seit langem Rauchmelder flächendeckend installiert haben. Die dadurch entstandenen Nebenkostenerhöhung von weniger als 1 €uro pro Monat erscheint im Verhältnis zum möglichen Nutzen für Leib und Leben ihrer Mieter als sehr gering. Des Weiteren erscheint uns diese Maßnahme als wichtiges Argument im Werben um Mieter.

Gibt es in Ihrem Hause konkrete Überlegungen in naher Zukunft zur Sicherheit Ihrer Mieter Rauchmelder zu installieren?

Mit freundlichen Grüßen

EU-Fördermittel

EU-Fördermittel 05.01.2006

Offener Brief der W.i.R. an

Oberbürgermeisterin Beate Wilding,
Frau Rühl,
Herrn Kennepohl

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Wilding,
sehr geehrte Frau Rühl,
sehr geehrter Herr Kennepohl,

die Europäische Union wird zwischen 2007 und 2013 rund 1,6 Milliarden Euro Fördermittel für Projekte in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stellen, so ist es aus den Medien zu entnehmen. Weiterlesen »