Archiv - 2014 - Leserbrief

DOC: Abweichende Zählergebnisse

DOC: Abweichende Zählergebnisse 12.05.2014

Leserbrief von Hans-Peter Dohmen (im Remscheider General-Anzeiger)

Meine Wahrnehmung auf der Veranstaltung ist eine andere gewesen, als in Ihrer Berichterstattung dargestellt. Nicht nur Herr Beinersdorf, sondern viele der Anwesenden sind darüber verwundert, dass das Fahrzeugaufkommen für ein DOC durch die Standortverlagerung erheblich reduziert wird. Des weiteren wurde von den Anwesenden kritisch beurteilt, dass die Personenzahlen in Fahrzeugen von anderen anerkannten Statistiken erheblich zugunsten des DOC abweicht. Die eigenständige Verkehrszählung durch die W.I.R. hat auch zu nicht unerheblichen Abweichungen geführt. Es ist allerdings richtig, dass der OB Kandidat Fritz Beinersdorf als einziger die Ergebnisse und Vorlagen der Verwaltung kritisch reflektiert und die notwendigen Fragen aufwirft.

 

Bizarres Bild der Parteien

Bizarres Bild der Parteien 19.04.2014

Leserbrief von Michael Heimlich, Remscheid (in der Bergischen Morgenpost)

Ein bizarres Bild gibt die Mehrheit der Remscheider Parteienlandschaft im Vorfelde der Kommunalwahl zum Thema „DOC in Lennep“ beim Fischen nach der Wählergunst ab. Allerdings wird hierbei nicht immer deutlich, dass diese „Bemühungen“ ehrlich gemeint und auch im Interesse des Wählers sind.

Zum wahren „DOC-Einpeitscher“ mutierte nun unlängst die SPD mit ihrer Bitte an den Bürger dem „Wohltäter der Stadt Remscheid“, DOC-Investor Artur MC Glenn, nicht zuviel zuzumuten, mit „überdimensionierten Forderungen“ bezüglich finanzieller Ausgestaltung des Projektes. Ein Pressesprecher besagten Unternehmens hätte diesen „Appell“ nicht besser formulieren können. Hier zeigt sich in entlarvender Weise die wahre Nähe der SPD, allerdings nicht die zum Bürger. Bürgerbeteiligung im eigentlichen Sinne sieht wohl deutlich anders aus. Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.